Wir verwenden Cookies für die optimale Funktion unserer Website. Wenn Sie weiter auf unserer Website surfen, erklären Sie sich mit unseren Regeln hinsichtlich des Setzens von Cookies einverstanden.

Seelsorge im Klinikum am Weissenhof

Katholische und evangelische Seelsorge

Wir Krankenhausseelsorger sind für alle da, die als krankgewordene Menschen und als deren Angehörige im Klinikum sind.

Für alle,

  • die sich einmal in Ruhe und Vertrauen aussprechen wollen
  • die mit sich selber nicht mehr klar kommen und fachliche Hilfe im Gespräch suchen
  • die auf der Suche sind, wie es in ihrem Leben weitergehen kann

Wenn

  • die Trauer alle Kräfte bindet
  • der Glaube keinen Halt mehr bietet
  • Negative Gedanken und Fantasien zur Qual werden

Unsere Angebote

Kontakt und Sprechzeiten

Kontakt und Sprechzeiten

Wir sind für Sie da, im "Haus der Seelsorge", insbesondere zur täglichen Sprechzeit ab 11:00 Uhr oder nach Vereinbarung.

Unsere regelmäßigen Stationsbesuche bieten die Möglichkeit, dass Sie uns kennenzulernen und ein weiteres Miteinander zu vereinbaren.

Familienbesuche bzw. Hausbesuche während des Klinikumsaufenthalt, sind in Absprache mit den jeweiligen Stationen möglich.

Gottesdienste

Gottesdienste

Wir feiern Sonntags um 9.15 Uhr auf der Station G6 und um 10:30 Uhr Gottesdienst in der Kirche.
In der Kirche ist zudem jeden Donnerstag um 18:30 Uhr Gottesdienst.

Den jeweils aktuellen Gottesdienstplan entnehmen Sie bitte den Aushängen auf Station oder an der Kirche.

Gesprächskreis für ehemalige Patienten

Gesprächskreis für ehemalige Patienten

Ehemalige Patienten und Patientinnen laden wir jeden Donnerstag um 15:00 Uhr in das Haus der Seelsorge ein.

Wir beschäftigen uns etwa eine Stunde mit einem lebensnahen, von den Teilnehmern bestimmten Thema und lassen die Runde mit Kaffee und Kuchen ausklingen.

Weitere Angebote

Weitere Angebote

Für ehemalige Patienten bieten wir in Zusammenarbeit mit der Caritas Hohenlohe-Franken im Frühjahr und Herbst zwei Freizeitwochen in Schöntal bzw. Löwenstein an.

Wir engagieren uns in der Weiterbildung ehrenamtlicher Mitarbeiter/innen und in der Angehörigengruppe "Oase e.V."

Muslimischer Besuchsdienst

Die professionelle Seelsorge, so wie wir sie aus der Gemeindearbeit, in Krankenhäusern und Notfallorganisationen kennen, ist bei Muslimen bisher weitgehend unbekannt. Seelsorge wird von Muslimen nach dem Koran und nach den Hadithen, den Aussagen des Propheten definiert und gelebt, was im Kern bedeutet, den Kranken zu besuchen und ihm in Leid und Not beizustehen. Dieses Verständnis von Seelsorge ist immer wieder im Krankenhaus zu beobachten, wenn muslimische Patienten gleichzeitig von vielen Familienangehörigen und Freunden besucht werden.

Weniger bewusst ist, dass auch bei Muslimen in unserer Gesellschaft Veränderungen eingetreten sind. Eltern leben z. B. an dem einen, die Kinder an einem weit entfernten Ort. Manche haben nur wenige Freunde und sind allein im Krankenhaus, oder wie zu beobachten, mit wachsender Tendenz in einem Altenheim. Auch unter Muslimen gibt es vermehrt Alleinstehende, z. B. allein erziehende Mütter. Nicht nur bei Muslimen ist man sich nicht bewusst, dass ein Mensch in einer Krisensituation vielleicht mit einer neutralen Person über Lebensereignisse sprechen möchte, über die er noch nie mit jemand sprechen konnte oder wollte.

[Dieser Text wurde der Homepage des Mannheimer Instituts für Integration und interreligiösen Dialog e.V. entnommen.]

Seit 2016 bietet das Klinikum am Weissenhof ein Angebot für muslimische Patienten an. Sie finden die ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter des muslimischen Besuchsdienstes ebenfalls im "Haus der Seelsorge".