Wir verwenden Cookies für die optimale Funktion unserer Website. Wenn Sie weiter auf unserer Website surfen, erklären Sie sich mit unseren Regeln hinsichtlich des Setzens von Cookies einverstanden.

Bezugspflege

Die Bezugspflege ist eine Pflegeorganisationsform, bei der alle Patienten einer Gruppe von mehreren Bezugspflegepersonen mit einer Hauptbezugspflegeperson oder einer einzelnen Bezugspflegeperson zugeordnet werden, welche die pflegerische Verantwortung für diese übernehmen.

Ziele

  • Ein besserer Informationsstand/Transparenz der Patienten
  • Eine verbesserte Beziehung zu den Patienten
  • Mehr Vertrauen von Seiten der Patienten
  • Mehr Zufriedenheit der Patienten
  • Hohe Autonomie und Selbstversorgungsfähigkeit der Patienten
  • Verbesserte interdisziplinäre Zusammenarbeit

Die Bezugspflegeperson

  • hat in der Zusammenarbeit mit den Patienten eine grundsätzlich partizipative Haltung,
  • pflegt den Kontakt zu den Bezugspatienten und orientiert sich dabei an deren Bedürfnissen,
  • übernimmt die Initiative für die Gestaltung der Beziehung zu ihrem Bezugspatienten und richtet ihr Engagement (aktiv bis eher passiv) in der Beziehungsgestaltung an den pflegerisch-therapeutischen Zielen aus,
  • informiert den Patienten über die Art und die Gestaltung der Zusammenarbeit,
  • führt den Patienten ins Stationsleben ein und trägt Sorge dafür, dass sich dieser auf der Station mit allen Regeln und Vorgaben zurecht finden können,
  • ist für den Pflegeprozess verantwortlich – sie erhebt die Pflegeanamnese anhand des Pflegeassessments, erstellt die entsprechenden Pflegediagnosen nach NANDA und legt anhand der Ressourcen Pflegeziele und Maßnahmen unter Einbeziehung des Patienten fest. Die Evaluation erfolgt nach fest definierten Zeiträumen,
  • führt wöchentlich ein Bezugspflegegespräch oder bietet dieses innerhalb der Bezugspflegegruppe an,
  • ist Ansprechpartner für alle Berufsgruppen im interdisziplinären Team, insbesondere bei Lockerungskonferenzen,
  • unterstützt den Patienten bei der Entlassung oder Planung der Verlegung – evaluiert/reflektiert bei Entlassung/Verlegung den bisherigen Verlauf des Aufenthaltes.