Wir verwenden Cookies für die optimale Funktion unserer Website. Wenn Sie weiter auf unserer Website surfen, erklären Sie sich mit unseren Regeln hinsichtlich des Setzens von Cookies einverstanden.

Kompetenzen und Krankheitsbilder

Wen behandeln wir?

Psychosomatische Beschwerden können sich in allen Bereichen des sozialen Lebens, des Verhaltens, des Körpers, der Emotionen und der geistigen Funktionen zeigen und die Lebensqualität deutlich einschränken. Mit einer ausführlichen Diagnostik und durch eine ganzheitliche Behandlung unterstützen wir Sie gerne bei der Überwindung Ihrer Probleme in folgenden Bereichen:

Behandlungsschwerpunkte

Essstörungen

Essstörungen

Manchmal kann Essen ein Problem werden und sich in Unter- oder Überernährung zeigen. Dies wirkt sich langfristig deutlich einschränkend auf Körper, Psyche und Geist aus und beeinträchtigt damit auch das Zusammenleben mit anderen Menschen und die berufliche Leistungsfähigkeit.

Wir behandeln folgende Essstörungen: Anorexia und Bulimia Nervosa, Binge Eating Störung.

Gefühlsregulation

Gefühlsregulation

Je nach Lebenssituation können Schwierigkeiten auftreten, belastende Gefühle auszuhalten oder wahrzunehmen. Ein damit einhergehendes Überforderungserleben oder ein Zustand von innerer Leere verhindern den Umgang und die Bewältigung der eigentlich zugrundeliegenden Probleme. Dies kann sich in Hilflosigkeitsempfinden, gedrückter Stimmung, Stimmungsschwankungen, vermindertem Antrieb, Ängsten, überhöhten Kontrollbedürfnissen oder in impulsiven Verhaltensweisen äußern.

Wir behandeln Depressionen, Angststörungen, Zwangsstörungen und Störungen der Impulskontrolle.

Körperliche Beschwerden

Körperliche Beschwerden

Einschränkungen der Beweglichkeit und Beeinträchtigung durch zugrundeliegende körperliche Erkrankungen: Schmerzen oder langandauernde körperliche Beschwerden ziehen häufig zahlreiche medizinische Untersuchungen und Behandlungsversuche nach sich. Wenn die Beschwerden nicht ausreichend durch körperliche Erkrankungen erklärt werden können oder der Behandlungserfolg langfristig ausbleibt, führt dies verständlicherweise zu weiteren Sorgen, Ängsten, Frustration oder Verzweiflung. Dies kann sehr belastend sein und sich beeinträchtigend auf die Lebensbewältigung auswirken. Ein psychosomatisches Behandlungskonzept kann zur Entlastung beitragen.

Wir behandeln Somatoforme und Dissoziative Störungen.

 

 

Chronische Erkrankungen und schwerwiegende körperliche Diagnosen

Chronische Erkrankungen und schwerwiegende körperliche Diagnosen

Chronische Erkrankungen oder schwerwiegende körperliche Diagnosen können die eigene Lebenslage plötzlich ausschlaggebend verändern, so dass Hilfe bei der Krankheitsbewältigung notwendig wird. Der Fokus liegt dabei auf der Erarbeitung von Strategien im Umgang mit der Erkrankung auf Basis einer annehmenden und fürsorglichen Haltung.

Schwierigkeiten im Umgang mit anderen Menschen

Schwierigkeiten im Umgang mit anderen Menschen

Schwierigkeiten im Umgang mit Menschen können als belastend empfunden werden und das eigene Handeln deutlich einschränken. Menschen können beispielsweise von Ängsten vor negativer Bewertung, verlassen zu werden etc. betroffen sein. Folge solcher Ängste sind Anspannung, sozialer Rückzug bis hin zur sozialen Isolierung. Eigene Persönlichkeitsmuster können zu wiederkehrenden zwischenmenschlichen Konflikten und ebenfalls zu einer langfristigen Belastung führen.

Wir behandeln soziale Ängste und Beziehungsstörungen im Rahmen von Persönlichkeitsstörungen.

Krisenbewältigung

Krisenbewältigung

Krisen können aufgrund von außergewöhnlichen Belastungen in der Lebensbewältigung entstehen. Psychosoziale Belastungsfaktoren sind beispielweise ein Wiederausbruch einer bereits bekannten psychischen Erkrankung, die Trennung vom Lebenspartner u.v.m.. Eine vorübergehende Entlastung aus dem häuslichen Umfeld kann helfen, neue Kräfte zu sammeln und sich mit Unterstützung und der nötigen Distanz den neuen Herausforderungen zu stellen.

Wen können wir nicht behandeln?

Menschen mit akuter Eigen- und/oder Fremdgefährdung, Psychosen und/oder Suchterkrankungen.