26.02.2021

KJPP startet mit StäB im Landkreis Ludwigsburg

Neues Angebot der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie: Stationsäquivalente Behandlung (StäB) von Kindern und Jugendlichen für den Landkreis Ludwigsburg.

Mit dem Ziel, eine Behandlungsform für Kinder und Jugendliche zu schaffen, denen aus gesundheitlichen Gründen ein Klinikaufenthalt nicht möglich ist, startete die Weinsberger Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie (KJPP) bereits im November 2020 mit ihrem Angebot der Stationsäquivalenten Behandlung (StäB).

Für dieses Angebot sind derzeit insgesamt 4 Behandlungsplätze für Kinder und Jugendliche ab Vorschulalter bis zur Volljährigkeit im nördlichen Landkreis Ludwigsburg verfügbar.

Das multiprofessionelle Team der KJPP sucht in dieser neuartigen Behandlungsform die erkrankten Kinder bzw. Jugendlichen zu Hause an ihrem Wohnort in ihrem Lebensumfeld auf und stellen vor Ort eine qualifizierte Behandlung sicher.

Voraussetzung für eine Behandlung durch das StäB-Team ist, dass die Kinder und Jugendliche aufgrund der Schwere ihrer psychiatrischen Krankheit (z. B. bei sehr starken Ängsten) ihr häusliches Umfeld für eine Behandlung nicht verlassen können oder sollten. Dies hat zum Beispiel auch den Vorteil, dass jüngere Kinder für eine Behandlung in ihrer gewohnten Familienstruktur verbleiben können und nicht zwingend, trotz Schwere ihrer Krankheit, stationär in unserer Klinik aufgenommen werden müssen.

Anmeldung über das Team der Tagesklinik Ludwigsburg