08.02.2022 | 14:00 - 17:00 Uhr online

GPSP-Fortbildung | Umgang mit Angehörigen in ambulanten und stationären Einrichtungen - Gefühlswelten von Angehörigen verstehen

Die Arbeit mit Angehörigen stellt einen wichtigen Baustein in der Versorgung von Patienten dar. Der Kontakt mit Angehörigen kann sich herausfordernd gestalten, wenn Erwartungshaltungen und Vorstellungen sich entgegenstehen und zu Unzufriedenheit führen.

Zielgruppe:
Pflegefachkräfte und Mitarbeiter*innen im stationären und ambulanten Bereich, Betreuungskräfte nach §43b, Ehrenamtlich tätige Personen

Inhalte: 

  • Welche herausfordernden Situationen gibt es für mich
  • Welche Gefühle habe ich bei Angehörigen erlebt
  • Welche Gefühle habe ich bei mir selbst erlebt
  • Angehörige als Bezugspersonen und Informationsquelle
  • Patienten im Spannungsfeld
  • Familiäre Konflikte
  • Reflektion eigener Erwartungen an Angehörige

Dozentinnen: Katja Möller und Anne Herbster

Kosten (inkl. Pausenbewirtung):
20 / 40  Euro
(Teilnehmer*innen aus dem Landkreis HN / alle anderen Landkreise)
Ehrenamtlich tätige Personen zahlen den ermäßigten Betrag von 5 Euro.

Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an: gpsp@klinikum-weissenhof.de

Teilnahme (bei Präsenz) mit 2G+ möglich. 

Alle weiteren Informationen und Kurse finden Sie auf www.klinikum-weissenhof.de/gpsp.

Der Gerontopsychiatrische Schwerpunkt (GPSP) ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Klinik für Gerontopsychiatrie und Psychotherapie des Klinikum am Weissenhof Weinsberg und dem Landkreis Heilbronn. Er bietet Fortbildungen und pflegefachliche Beratung für Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen, pflegende Angehörige und ehrenamtlich Pflegende.

Zum aktuellen Jahresprogramm 2022