22.09.2021 | 13:00 - 17:00 Uhr online

GPSP-Fortbildung // Wie können bewegungseingeschränkte Menschen im Alltag unterstützt werden?

Die Bedeutung der Kinästhetischen Vorgehensweise im alltäglichen Umgang bei bewegungseingeschränkten Menschen.

Zielgruppe:
Pflegefachkräfte, Mitarbeiter*innen im stationären und ambulanten Bereich, Betreuungskräfte und ehrenamtlich tätige Personen

Inhalte: 

    • Kinästhetik als Kommunikationsform
    • Die Bedeutung der Bewegungsförderung im Alltag
    • Begleitung beim Gehen
    • Hilfestellung beim Aufstehen vom Bett oder Stuhl
    • Unterstützung beim Aufstehen nach einem Sturz
    • Richtiges Sitzen bei der Nahrungsaufnahme
    • Ein- und Aussteigen in Personentransportfahrzeuge

Dozentin: Petra Wahl

Kosten (inkl. Pausenbewirtung):
20 / 40  Euro
(Teilnehmer*innen aus dem Landkreis HN / alle anderen Landkreise / Ehrenamtliche)

Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an: gpsp@klinikum-weissenhof.de

Alle weiteren Informationen und Kurse finden Sie auf www.klinikum-weissenhof.de/gpsp.

Der Gerontopsychiatrische Schwerpunkt (GPSP) ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Klinik für Gerontopsychiatrie und Psychotherapie des Klinikum am Weissenhof Weinsberg und dem Landkreis Heilbronn. Er bietet Fortbildungen und pflegefachliche Beratung für Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen, pflegende Angehörige und ehrenamtlich Pflegende.