Vier Senior*innen, die lachend und Hand in Hand über einen Steg laufen.

Gerontopsychiatrischer Schwerpunkt - GPSP

Der Gerontopsychiatrische Schwerpunkt (kurz: GPSP) ist eine Kooperation zwischen der Klinik für Gerontopsychiatrie und Psychotherapie des Klinikums am Weissenhof in Weinsberg und dem Landkreis Heilbronn. Der Fokus des GPSP liegt auf den Themen:

  • Weiterentwicklung des bestehenden Hilfesystems unter besonderer Berücksichtigung der Belange gerontopsychiatrisch erkrankter Personen und deren Angehörigen,
  • Umsetzung neuer wissenschaftlicher und fachlicher Erkenntnisse in die Praxis,
  • Verbesserung des Informationsstandes über gerontopsychiatrische Erkrankungen und regionale Möglichkeiten der Diagnostik, Therapie und weitere Hilfen, 
  • Stärkung der häuslichen Pflegesituation und Erhöhung der Bewältigungs- und Handlungskompetenz der Pflegenden und Betreuenden.

Als regionales Kompetenzzentrum bietet der Gerontopsychiatrische Schwerpunkt Fortbildungen und pflegefachliche Beratung für Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen, pflegende Angehörige und ehrenamtlich pflegende Personen. Das jährliche Fortbildungsprogramm können Sie sich gerne als pdf-Datei herunterladen. Die einzelnen Termine finden Sie zusätzlich weiter unten auf dieser Seite.

Der Gerontopsychiatrische Schwerpunkt setzt sich ein für

  • die Sicherstellung einer wohnortnahen kompetenten Versorgung psychisch erkrankter alter Menschen durch Angehörige und professionelle Dienste und Einrichtungen und
  • die Verbesserung der Teilhabemöglichkeiten alterspsychiatrisch erkrankter Menschen im gesellschaftlichen Leben und im Alltagsleben.

Diese Zielsetzungen werden angestrebt durch

  • die Erhöhung der Bewältigungs- und Handlungskompetenzen von Pflegenden und Betreuenden
  • die Qualifizierung von Fachpflegekräften und anderen Mitarbeiter*innen in den stationären, teilstationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen zur Versorgung alterspsychiatrisch erkrankter Menschen
  • Vernetzung aller an der Versorgung alterspsychiatrisch erkrankter Menschen beteiligten Einrichtungen und Institutionen
  • die Sensibilisierung und Erhöhung der Handlungskompetenz aller Bevölkerungsgruppen und der Einrichtungen des öffentlichen Lebens im Umgang mit alterspsychiatrisch erkrankten, insbesondere dementiell erkrankten Menschen
  • Verbesserung des Informationsstandes über alterspsychiatrische Erkrankungen, neue wissenschaftliche Erkenntnisse, Möglichkeiten der Diagnostik, Therapie und weitere Unterstützungsmöglichkeiten im Landkreis.

Die Kernaufgaben des Gerontopsychiatrischen Schwerpunktes liegen in der Bereitstellung eines bedarfsgerechten Fortbildungs- und Schulungsangebotes im Bereich alterspsychiatrischer Erkrankungen, der fachlichen Beratung und Begleitung von Einrichtungen, Diensten und Initiativen sowie einer kreisweiten Öffentlichkeitsarbeit zum Hintergrund und zum Umgang mit alterspsychiatrischer Erkrankungen in Zusammenarbeit mit Einrichtungen und Gemeinden des Landkreises Heilbronn.

Die umfassende Aufgabenstellung setzt eine breit angelegte Zusammenarbeit voraus mit:

  • Ambulanten Diensten
  • Stationären und teilstationären Pflegeeinrichtungen
  • Beratungsstellen (Pflegestützpunkt, IAV-Stellen)
  • Kranken- und Pflegekassen
  • Krankenhäusern, geriatrischem Schwerpunkt und Geriatrischen Rehakliniken
  • niedergelassenen Ärzt*innen
  • Sozialpsychiatrischen Diensten
  •  Selbsthilfegruppen und -kontaktstellen
  •  Gesundheitsämtern
  •  Altenpflegeschulen
  •  Betreuenden, Betreuungsvereinen sowie der Betreuungsbehörde
  •  Landratsamt, Altenhilfe-Fachberatung
  •  Gemeinden des Landkreises
  •  Überörtlichen Fachstellen (Alzheimer Gesellschaft, Demenz Support u.a.)

Der Gerontopsychiatrische Schwerpunkt bietet konzeptionelle Beratung zu folgenden Themen an:

  • Ausbau und der Weiterentwicklung bestehender Angebote
  • Aufbau von entlastenden Diensten für Angehörige von alterspsychiatrisch erkrankten Menschen, hauptsächlich demenziell Erkrankten
  • Aufbau von Wohngruppen für alterspsychiatrisch und demenziell erkrankten Menschen

Eine fachliche Begleitung wird zu folgenden Bereichen angeboten:

  • Fachliche Begleitung der Beratungsstellen (Pflegestützpunkt, IAV-Stellen) sowie fallbezogene Supervision
  • Kontinuierliche fachliche Begleitung von Einrichtungen und Diensten zur Versorgung alterspsychiatrisch erkrankter Menschen
  • Fachliche Beratung und Unterstützung bei der Entwicklung von Angehörigengruppen und Betreuungsangeboten

Der Gerontopsychiatrische Schwerpunkt bietet verschiedenste Fortbildungsmaßnahmen an, die auf die Belange der jeweiligen Zielgruppe ausgerichtet sind. Diese werden regelmäßig überprüft und angepasst.

Zielgruppen können sein:

  • Fachpflegekräfte aus stationärer, teilstationärer und ambulanter Krankenpflege und Altenpflege
  • angelernte Mitarbeiter*innen in Pflege und Betreuung
  • ehrenamtlich Tätige 
  • pflegende Angehörige
  • Beratungsstellen (Pflegestützpunkt, IAV-Stellen)
  • örtliche Ansprechpartner*innen in den Gemeinden
  • Personen, die im Rahmen beruflicher oder ehrenamtlicher Tätigkeit (außerhalb des pflegerischen Kontextes), als Nachbar*in oder Bürger*in, mit verändertem Verhalten alterspsychiatrisch erkrankter Menschen konfrontiert sind
  • niedergelassene Ärzt*innen.

Die Qualifizierung der genannten Zielgruppen erfolgt in Fortbildungsmaßnahmen am Standort Weinsberg oder als Inhouse-Seminar in den Einrichtungen, in Form von eigenen Informationsveranstaltungen zu alterspsychiatrischen Erkrankungen oder durch Referententätigkeiten.

Der Gerontopsychiatrische Schwerpunkt versteht sich als zentrale Anlaufstelle für Fragen zur alterspsychiatrischen Versorgung im gesamten Landkreis und nutzt dabei die fachliche Kompetenz der Klinik für Gerontopsychiatrie und des gesamten Klinikums am Weissenhof. Er fördert den fachlichen Austausch und die Zusammenarbeit auf Landkreisebene durch Initiierung, Moderation oder Teilnahme an bedarfsgerechten Arbeitskreisen, Austauschrunden und Gremienarbeit.

Projekte, insbesondere in Zusammenarbeit mit Gemeinden des Landkreises Heilbronn, werden initiiert und fachlich begleitet.

Die Öffentlichkeitsarbeit umfasst neben Informationsveranstaltungen und Fachvorträgen zu alterspsychiatrischen Themen, unter anderem die Erstellung von Informationsbroschüren und Pressearbeit.

Träger des Gerontopsychiatrischen Schwerpunktes ist das Klinikum am Weissenhof, Weinsberg. Der Einzugsbereich des Gerontopsychiatrischen Schwerpunktes ist der Landkreis Heilbronn.  

Der Gerontospychiatrische Schwerpunkt ist personell ausgestattet mit einem multiprofessionellen Team geeigneter Fachkräfte und Mitarbeiterstellenanteile aus dem pflegepädagogoischen, sozialpädagogischen, medizinischen und psychologischen Bereich, Stellenanteilen für Aufgaben der Zuarbeit und des Sekretariats sowie bei Bedarf externen Honorarkräften.

Die nicht durch Dritte gedeckten Kosten werden vom Landkreis Heilbronn und dem Klinikum am Weissenhof getragen. Das Nähere wird in einer Vereinbarung zwischen dem Landkreis Heilbronn und dem Klinikum am Weissenhof geregelt.

Der Beirat setzt sich zusammen aus Vertreter*innen des Gerontopsychiatrischen Schwerpunktes und des Landkreises, der Klinik für Gerontopsychiatrie sowie je einem Vertretenden der Beratungsstellen, der ambulanten Dienste, der Pflegeeinrichtungen und der niedergelassenen Ärzteschaft im Landkreis Heilbronn.

Aufgaben des Beirates sind die Reflexion der Tätigkeit des Gerontopsychiatrischen Schwerpunktes, Empfehlungen von Arbeitsschwerpunkten und Projekten sowie Informationen zu notwendigen Fortbildungsthemen. Die Sitzungen erfolgen zweimal jährlich und bei Bedarf.

Kontaktpersonen

Böttinger, Andreas Klinik für Gerontopsychiatrie und Psychotherapie Leiter

Gerontopsychiatrischer Schwerpunkt (GPSP)

Telefon: 07134 75-1615
Sekretariat:
Hadasch, Nadja
Hadasch, Nadja Klinik für Gerontopsychiatrie und Psychotherapie Sekretärin

Unsere GPSP Fortbildungen

Auf dem Bild sieht man fünf alte Menschen, die gemeinsam ein Schnur halten und im Kreis sitzen. Die alte Dame vorne rechts schaut in die Kamera und lächelt. Es ist ein dekoratives Bild für alle Termine 2024 des Gerontopsychiatrischen Schwerpunkts (GPSP) am Klinikum am Weissenhof.
Klinikum am Weissenhof
GPSP Fortbildung: Vergessenheit bewegt

Bewegung und Demenz – Aktivierung für Körper und Geist

Auf dem Bild sieht man fünf alte Menschen, die gemeinsam ein Schnur halten und im Kreis sitzen. Die alte Dame vorne rechts schaut in die Kamera und lächelt. Es ist ein dekoratives Bild für alle Termine 2024 des Gerontopsychiatrischen Schwerpunkts (GPSP) am Klinikum am Weissenhof.
Klinikum am Weissenhof
GPSP Fortbildung: Einsatz von Märchen

Für die Begleitung von Menschen mit Demenz bieten sich Märchen aus verschiedenen Gründen an. Lernen Sie mehr darüber.

Auf dem Bild sieht man fünf alte Menschen, die gemeinsam ein Schnur halten und im Kreis sitzen. Die alte Dame vorne rechts schaut in die Kamera und lächelt. Es ist ein dekoratives Bild für alle Termine 2024 des Gerontopsychiatrischen Schwerpunkts (GPSP) am Klinikum am Weissenhof.
Klinikum am Weissenhof
GPSP Fortbildung: Gesund im Beruf

Achtsam mit sich selbst sein! Die Fortbildung zeigt Wege zur Förderung von Resilienz, Kraft und Prävention von Burnout…

Auf dem Bild sieht man fünf alte Menschen, die gemeinsam ein Schnur halten und im Kreis sitzen. Die alte Dame vorne rechts schaut in die Kamera und lächelt. Es ist ein dekoratives Bild für alle Termine 2024 des Gerontopsychiatrischen Schwerpunkts (GPSP) am Klinikum am Weissenhof.
Klinikum am Weissenhof
GPSP Fortbildung: Vergessen zu Essen - Demenz und Ernährung

Sensibilisierung für das Thema Ernährung von demenzerkrankten Menschen und Aufzeigen von Problemlösestrategien.

Auf dem Bild sieht man fünf alte Menschen, die gemeinsam ein Schnur halten und im Kreis sitzen. Die alte Dame vorne rechts schaut in die Kamera und lächelt. Es ist ein dekoratives Bild für alle Termine 2024 des Gerontopsychiatrischen Schwerpunkts (GPSP) am Klinikum am Weissenhof.
Klinikum am Weissenhof
GPSP Fortbildung: Wer stört hier wen? - Herausforderndes Verhalten bei Menschen mit Demenz

Mögliche Gründe für herausfordernde Verhaltensweisen und wie Sie professionell damit umgehen können.

Klinik für Alterspsychiatrie